burger-icon

open design to industry

Die Idee einer Aufhebung der getrennten Ausbildung von Design und Wirtschaft wurde 1852 von Gottfried Semper formuliert. Nach rund 150 Jahren werden die wirtschaftlichen Grundlagen der Design-Ausbildung curricular weitgehend nicht behandelt.

Welche Methoden befähigen Designerinnen und Designer heute, erneuernde Prozesse in Unternehmen stabilisierend und nachhaltig mitzugestalten?

Der gesellschaftliche Druck, verantwortlich zu handeln, ist für Unternehmen in Deutschland größer als in den meisten anderen europäischen Ländern. Im aktuellen „Good Company Ranking“ nehmen sie in der „Corporate Social Responsibility“ im Vergleich mit europäischen Konzernen 8 von 10 der besten Plätze ein. Über 90 Prozent der Unternehmen in Deutschland sind jedoch keine Konzerne, sondern mittelständische Familienunternehmen mit einer langfristig angelegten Geschäftspolitik: der eigentliche Markt für Designerinnen und Designer.

mehr Informationen

zu unseren Programmen, Anmeldung zu Seminaren und Teilnahme-Kosten.
Wir senden sie Ihnen per mail.

Vielen Dank für Ihr Interesse. Wir werden uns bei Ihnen melden.

© 2018 Business Design Institute | Impressum